Logo Botschafter des Lichts

Botschafter des Lichts > Das aktuelle Weltgeschehen > Jahrhundert-Dürre und Hunger in Ostafrika

Suche:

Archiv:

Jahrhundert-Dürre und Hunger in Ostafrika


Frage: Rund 12 Mio. Menschen in Somalia, Kenia, Äthiopien und Dschibuti brauchen dringend Hilfe, um nicht zu verhungern! So wenig hat es seit 60 Jahren nicht geregnet – Getreide ist um bis zu 260% teurer geworden und somit für die Bevölkerung nicht mehr leistbar. Was sind die Gründe für die Dürre und was können wir tun?

Antwort: Die Menschen, die von dieser Katastrophe betroffen sind, sind wahrlich großartige Seelen, denn sie alle erdulden eine harte Prüfung. Diese Prüfung dient in erster Linie den zivilisierten Ländern – die so genannten “reichen Staaten”, die im Überfluss leben und das Gegenteil dessen darstellen, was die Menschen in dieser Region verkörpern. Alle Menschen sind aufgefordert, sich mit den Menschen dort zu verbinden, ihnen den Trost und die Liebe zu spenden, die sie brauchen, um all das zu erdulden, was derzeit so furchtbar für alle klingt und sich in Bildern zeigt, die den Menschen hoffentlich bald die Erkenntnis bringt, dass sie alle eine Einheit sind und dass sie den Menschen wirklich ernsthaft helfen müssen. Alle Menschen sind gefordert, sich daran zu beteiligen! Es ist notwendig, dass die Menschen verstehen, dass es jetzt erst so richtig von Bedeutung ist, dass die Menschen zusammenwachsen – eine Einheit zu bilden beginnen, denn sonst ist es nicht möglich, dass man den Menschen dort wirklich ernsthaft hilft. Ihr alle müsst wissen, dass es möglich ist, den Menschen schnell zu helfen, doch ist es notwendig, dass ihr erkennt, dass diese Menschen dies alles erdulden, damit ihr erkennt, dass sie nicht diejenigen sind, die dafür verantwortlich sind, dass dies alles erst entstanden ist, sondern dass alle Menschen der Welt mithelfen können, indem sie den Menschen alles senden, was sie brauchen, um ein Leben in Reichtum führen zu können, doch ist dies ein schöpferischer Akt und keine Geldspende. Diese Menschen brauchen eure Hilfe, und es ist wichtig, dass alle Menschen verstehen, dass ihr nur wirklich helfen könnt, wenn ihr dafür sorgt, dass eure Nationen nicht mehr diese Länder so sehr ausbeuten, sondern dafür sorgen, dass die Menschen dort alles haben können, was sie brauchen, um sich selbst helfen zu können. Derzeit ist es ein Erkenntnisweg für alle Menschen weltweit, denn sonst wird es nicht mehr machbar sein, dass ihr alle zusammen diese Einheit schließt, denn diese Menschen stehen vor dem Ende ihrer Existenz.

 


Dieser Beitrag wurde unter Armut / Leid / Zerstörung, Naturkatastrophen, Umwelt, Weltgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.


© 2017 Christoph Fasching - Botschafter des Lichts
Lassen Sie sich bei neuen Einträgen benachrichtigen: Neue Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) | Anmelden | Impressum | Web Design von: Web Design etc.