Logo Botschafter des Lichts

Botschafter des Lichts > Das aktuelle Weltgeschehen > Beweise für die Existenz von Lichtwelten

Suche:

Archiv:

Beweise für die Existenz von Lichtwelten


Liebe Blog-Besucher,

in diesen Tagen hat mich ein Aufruf erreicht, der von einem mir persönlich nicht bekannten Channel-Medium ausgesendet wurde. In einer Channel-Sitzung wurde als Unterstützung ein eindeutiges Zeichen eingefordert, um die Lichtarbeiter in ihrer Arbeit zu stärken.

Ich habe mich mit den Antworten und der Wesenheit dahinter nicht näher auseinandergesetzt, weil es mir weniger um die Antworten, sondern hauptsächlich um die Fragestellung geht. Darin ist eine große Verzweiflung zu erkennen, die möglicherweise viele von Euch in ähnlicher Form verspüren. Letztlich ist es ein Hilferuf von jemandem, der seine Fokussierung verloren hat und im Außen um ein Zeichen und Unterstützung bittet. Ein Mensch, der vergessen hat, weshalb er inkarniert ist und weshalb er hier in dieser Ebene angetreten ist.

Hier könnt ihr die Konversation nachlesen und den daraus entstandenen Aufruf einsehen.

 

Erzengel Michael hat mich gebeten, Euch in diesem und anderen Zusammenhängen die nachfolgenden Worte zu übermitteln:

Erzengel Michael: Es ist für alle, die sich in dieser Ebene befinden, eine große Herausforderung, die aktuelle Situation zu bewältigen und Ihr alle sollt wissen, dass uns dies voll und ganz bewusst ist. Das, was auf Euch wartet, ist ein Sensation, doch Ihr könnt sie derzeit nicht erkennen, denn die Energien hier sind nach wie vor sehr dicht und alles, was ist, sollte längst auf einer höheren Ebene angekommen sein, doch alle Bemühungen unsererseits und auch die Euren, haben bisher nicht das gebracht, was wir uns alle vorgenommen haben. Das, was auf Euch wartet, wird Euch viele Freuden bringen, doch zuvor ist eine Aufgabe zu bewältigen und die möchte ich Euch allen mitgeben.

Euch allen ist etwas gegeben, was viele vergessen haben, Ihr seid Schöpfergötter und als solche wolltet Ihr Euch hier präsentieren. Das, was auf Euch zukommt, gilt es zu bewältigen, denn die Energien, die hier herrschen, sind heftig und alle Menschen haben Ehrfurcht vor der Kraft des Systems. Das, was Ihr alle tun solltet, ist dem System die Kraft zu nehmen, dadurch könnt Ihr es transformieren und es aushebeln, obwohl Ihr immer noch darin lebt. Ihr müsst Euch selbst quasi die Kraft nehmen, die das System auf Euch ausübt. Ihr habt die Aufgabe, dem System die Kraft zu entziehen, indem Ihr euch selbst das Grundlegende im System entzieht – die Energie, die es braucht, damit es überhaupt existieren kann. Die Kraft, von der ich hier spreche, ist die der Schöpferkraft in Euren Gedanken. Indem Ihr aufhört, dem System Aufmerksamkeit zu schenken, entzieht Ihr ihm die Kraft, von der es lebt. Hört auf, Euch über das System zu beschweren, hört auf, Euch davor zu fürchten, transformiert alle Abhängigkeiten, die Ihr im System noch habt und dann könnt Ihr alles andere tun, ausser Euch auf das zu konzentrieren, was im System alles gelebt wird. Hebelt es aus, indem Ihr Euch auf etwas ganz anderes fokussiert und habt Vertrauen, dass es dadurch bald die Kraft verlieren wird, sich selbst zu reproduzieren.

Das Leben ist hier besonders schwierig, denn derzeit gestaltet sich das System selbst um, es zeigt sich von allen Seiten und überall versucht es, Eure Aufmerksamkeit zu bekommen. Es will Eure Kräfte und es will sich nicht länger damit zufrieden geben, dass Ihr Euch nur drauf stürzt, um es zu bekämpfen, denn es will Euch endgültig unterwerfen. Ihr sollt aufhören, das System zu bekämpfen und Ihr sollt aufhören, all dem Aufmerksamkeit zu schenken, denn Ihr könnt es so oder so nicht ändern. Ihr könnt ihm nur die Kraft entziehen, die es braucht, um überhaupt am Leben zu bleiben.

Ihr solltet Euch jetzt darauf konzentrieren, Eure Gedankenkraft auf etwas zu lenken, das sehr viel höher ist, als das, was diese Ebene zu bieten hat. Macht Euren Kopf frei für etwas, das über dieser Ebene liegt. Mein Sein und das Eure ist eng miteinander verbunden. Ich bin hier, um Euch zu unterstützen, doch die Kräfte, die Ihr in Euch tragt, werden diejenigen sein müssen, um diese System zu beenden. Es liegt in Euch, um genau das zu erreichen, doch indem Ihr alles beschimpft, was Euch nicht gefällt, macht Ihr es noch kräftiger und indem Ihr laufend darüber nachdenkt, wie man das System verändern kann, wird es noch stärker.

Das Leben in der nächsthöheren Ebene ist voller Liebe und indem Ihr Euch auf die Liebe fokussiert und alles andere einfach passieren lasst, kann nichts Besseres eintreten, als dass das, was Ihr negiert, zerfällt. Ihr müsst Eure Aufmerksamkeit auf die Liebe lenken und auf ein Leben, das nur aus Liebe besteht. Je mehr Ihr dies tut, umso schwächer wird das System, denn es ist ein großer Räuber. Es raubt Euch allen die Kräfte, die in Euren Gedanken stecken. Es ist ein Räuber, der gnadenlos alles auffrisst, was sich ihm nähert und je näher Ihr dem System seid, umso mehr frisst es Euch auf. Also nehmt Abstand zum System, und seid einfach nur im Geiste völlig frei und auf die Liebe fokussiert. Seid wachsam auf Eure Gedanken und haltet die Liebe im Fokus.

Frage CF: Was ist mit dem Zeichen, auf das viele warten/hoffen?

EEM: Das Zeichen, auf das alle warten, ist letztlich nichts anderes als ein Beweis, doch Beweise können nicht erbracht werden, denn diese widersprechen dem Grundsatz des Vertrauens. Ihr habt in Euch veranlagt, das Vertrauen zu leben und in Euch selbst zu ruhen, um zu wissen, was wahr ist und was nicht. Ihr selbst wisst, wenn etwas wahr ist, oder ob es eine Illusion oder Fälschung ist. Ihr müsst verstehen lernen, dass alle Antworten in Euch sind und haltet nicht an Äusserem fest, denn es hilft Euch nicht. Ihr müsst in Euch ruhen, von dieser Kraft ausgehend alles hinterfragen und von dort aus verstehen, was in Euch vorgeht.

 

CF: Letztlich sind wir wieder bei der aktiven Transformationsarbeit angelangt. Immer und immer wieder kehren wir zu diesem Punkt zurück, wo es darum geht, alle Abhängigkeiten vom System und alle Verstrickungen mit dieser Erfahrungsebene, die wir alle im Unterbewusstsein tragen, zu transformieren. Ich kann es nicht oft genug sagen, aktive Transformationsarbeit ist der einzige Weg, um uns von der Macht des Systems und in letzter Konsequenz von dieser Erfahrungsebene zu lösen !!!

Wie lange möchtet Ihr dieses Spiel noch mitspielen? Wie lange wollt Ihr die Auswirkungen des Systems leidvoll erfahren? Wie lange wollt Ihr zusehen, wie Milliarden Menschen und die unzähligen Wesenheiten der Natur darunter leiden? Ihr erweist Euch selbst und uns allen einen riesengroßen Liebesdienst, wenn Ihr ernsthaft in Euch kehrt, um alles zu erkennen, was in Euch existiert und was Euch an das System bindet. Es ist ein intensiver Prozess, der in einigen Wochen zu bewältigen ist – die Anleitung dazu durfte ich Euch bereits übermitteln. Nutzt die Gelegenheit in unser aller Interesse!


Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Weltgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.


© 2017 Christoph Fasching - Botschafter des Lichts
Lassen Sie sich bei neuen Einträgen benachrichtigen: Neue Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) | Anmelden | Impressum | Web Design von: Web Design etc.